Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kira Walkenhorst hat nun auf Grund von anhaltender Verletzungen und Problem mit ihrem Körper ihren sofortigen Rücktritt vom Leistungssport bekanntgegeben. Kira plante zusammen mit ihrer Partnerin Laura Ludwig in dieser Saison das Comeback, nachdem Laura eine Babypause eingelegt hatte und Kira selbst eine Hüft-OP durchführen lassen musste.
Kira musste immer wieder Pausen einlegen, da ihr Körper regelmäßig Probleme machte. Erst vor Weihnachten musste sie das Training für ein paar Wochen stoppen.

1
Nun kam die Entscheidung mit dem Leistungssport aufzuhören. „Vielleicht habe ich die Warnsignale meines Körpers in den letzten Jahren zu sehr in den Hintergrund gedrängt, jedenfalls erlaubt mir mein Körper keinen Leistungssport mehr. Alles andere als Laura nahezulegen, sich eine andere Partnerin zu suchen, mit der sie ihre Ziele erreichen kann, erschien mir unfair.“, wird Kira zitiert.

Die Entscheidung wurde natürlich überall bedauert, jedoch ist es verständlich, dass man aufhören muss, wenn der Körper nicht mehr mitmacht.
Kira Walkenhorst hat in ihrer Karriere im Sand alles erreicht, was es zu erreichen gab und krönte diverse Titel wie den der Weltmeisterin, Europameisterin und Deutsche Meisterin mit dem überragenden Olympiatitel in Rio 2016.

Kira wurde immer wieder durch diverse Verletzungen und Krankheiten zurückgeworfen, gab ihre Ziele im Sport jedoch nie auf und kämpfte sich immer wieder zurück. 2016 und 2017 dominierte sie zusammen mit Laura Ludwig den Beach-Volleyball Sport.
An dieser Stelle möchte Beach-Inside.de auch nochmal danke an Kira sagen, für all die Momente und Erlebnisse die sie uns beschert hat und die wir schon von Anfang an begleitet haben. Kira war nie genervt von Interview Fragen und ist nie abgehoben.

Nun steht ein neuer Abschnitt in ihrem Leben an und sie kann sich ganz ihrer jungen Familie widmen.

Laura Ludwig hat bereits bekannt gegeben, dass sie ab sofort mit Blockerin Margareta Kozuch spielen wird. Mehr News über neue Teams und aktuelle Infos gibt es immer in unserem Twitterkanal.

Partner

 

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos Ok