Sonntag 8 September 2019

Laura Ludwig und Maggie Kozuch haben es geschafft!

Trotz schwierigen Start ins Turnier bei den Rome Beach Finals haben sich die beiden bis ins Finale am Sonntagabend gekämpft. Dort triumphierte das Duo in zwei Sätzen über die Brasilianerinnen Agatha und Duda und belohnte sich somit mit Ihrer ersten geole meinsamen Goldmedaille. Durch den Sieg bei einem Five Star Turnier der World Series sichern sich die beiden zudem auch wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation.

Das Interview mit den beiden Siegerinnen gibt es, genau wie viele weitere Inside Videos in unserem Videokanal. Weitere Emotionen, gibt es in unserer Galerie, Twitterund Instagram, sowie Facebook.

Sonntag 8 September 2019

Finaltag bei den Rome Beach Finals und beide Finalspiele finden mit deutscher Beteiligung statt.

   

Laura Ludwig und Maggie Kozuch sicherten sich am Samstagabend mit einem Sieg über die Schweizerinnen Heidrich/Vergé-Dépré ihren Platz im Finale. Laura Ludwig steht somit zum ersten Mal seit Ihrer Schwangerschaft und mit Ihrer neuen Partnerin Maggie Kozuch wieder in einem Finale bei der Beach World Tour. Für Maggie Kozuch ist es das erste Finale überhaupt.

Ab 20:20 Uhr kämpft das Duo nun gegen die Brasilianerinnen Agatha und Duda um den Titel in Rom.

Samstag 7 September 2019

Vom 05.-08. September 2019 lädt die Ewige Stadt zum letzten 5 Star Turnier der Beach World Tour Series der Saison. Seit der WM 2011 das erste Event dieser Art in Rom.

Anders als bei den vergangenen Beach Finals kämpfen hier jedoch nicht nur nur die jeweils acht besten Damen und Herren Teams der Welt um den Titel, sondern alle Teams bekommen nochmals die Chance zu punkten.
Im Olympia-Qualifikationsjahr für Tokio 2020 ist das Turnier somit ein absolutes "Muss" für die Beachvolleyball Elite.

Montag 5 August 2019

Anders Mol und Christian Sorum (NOR) zeigen weiter, dass sie in einer anderen Liga spielen und dies so konstant, dass sie nach Gstaad nun auch das Event in Wien im 2. Jahr in Folge gewinnen. Wir sprachen nach dem Sieg mit den Beiden:

Noch mehr Videos und Inside Stories aus Wien gibt es in unserem Videokanal und alle News über Updates und mehr, gibt es über Twitter. Nach einer Woche Pause in der die EM in Moskau gesüpielt wird, steht dann auch gleich das World Tour Turnier in der gleichen Stadt an.

Montag 5 August 2019

Nach dem WM Gold und den erfolgreichen vergangenen Wochen, gewann das Team Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes nun auch das Major Event in Wien. Somit ist das Team aus Kanada aktuell das Team, dass es zu schlagen gilt.

Viele Inside Szenen gibt es über Twitter und vor allem in unserem Videokanal.

Wir werden in den näcshten Tagen noch weitere Höhepunkte aus Wien über die bakannten Kanäle bereitstellen.

Freitag 2 August 2019

Die Gruppenspiel-Phase ist beendet.

1

Bei den deutschen Damen konnte sich das Duo Ludwig/Kozuch mit einem spektakulären Sieg und zugleich mit dem längsten Satz des Turniers (29:27) gegen Barbara/Fernanda (BRA) bis ins Viertelfinale kämpfen. Dort mussten sie sich jedoch ebenfalls einem brasilianischen Duo nämlich Agatha/Duda (BRA) nach drei Sätzen geschlagen geben. Dennoch beendet das Duo das Vienna Beach Major Turnier als bestes Deutsches Damenteam mit einem guten 5ten Plaz.

Dienstag 30 Juli 2019

Vom 30. Juli bis 5. August heißt auch in diesem Jahr wieder - Welcome to the Island - wenn die Beach Major Series erneut auf die Donauinsel in Wien einlädt.

1

Bereits der Dienstag, Tag der Qualifikationsrunde hält einige spannende Duelle für die Zuschauer bereit. Unter anderem müssen sich dort bei den Herrenteams bereits Top-Duos wie Brouwer/Meeuwsen (NED), die zuletzt noch zweimal in Folge den Sprung auf das Podest geschafft haben, Samoilovs/Smedins (LAT) oder auch O’Gorman/ Saxton (CAN) beweisen und für den Einzug ins Hauptfeld kämpfen.

Bei den Damen sind in der Qualifikation unter anderem Teams wie Carol/Maria-Antonelli (BRA), die beim Major in Gstaad ebenfalls noch auf Platz 2 gelandet sind, Kravzenoka/Graudina (LAT) oder Bieneck/Schneider (GER) vertreten. Auch das Duo Ludwig/Kozuch (GER) will über die Qualifikationsrunde noch den Einzug ins Pool Play schaffen.
Werden die letztjährigen Gewinner, die jungen Norweger Mol/Sørum und die Tschechinnen Hermannova/Slukova ihre Titel in Wien verteidigen können? Oder wird sich womöglich eines der Österreichischen Teams wie die Lokalfavoriten Doppler/Horst oder Seidl/ Wallner einen Platz auf dem Treppchen sichern?

Wir gehen davon aus, dass auch die Vizeweltmeister Thole/Wickler im Medaillen-Ranking hier bestimmt ein Wörtchen mitreden wollen. Die aktuellsten News gibts es wie immer auf unseren Kanälen Twitter und Instagram und natürlich unserer Webseite: beach-Inside.de. Die Interviews findet man im Videokanal.

Wer noch eine Unterkunft in Wien sucht der sollte bei adagio-city.com vorbei schauen und die Zeit auch nach den Spielen geniessen.

Samstag 13 Juli 2019

Nach 2018 gewinnen die Norweger Mol / Sorum auch 2019 das Major in Gstaad.

Donnerstag 11 Juli 2019

Vom 09.-14.Juli 2019 heißt es für die Beachvolleyball-Elite wieder Gruezi Schweiz. Nur drei Tage nach der Beachvolleyball WM in Hamburg geht die Reise der
Spieler weiter in die schweizer Berge, zum wohl idyllischten Austragungsort eines Beach Major Series Events nach Gstaad.

1

Bereits zum 20igsten Mal treffen hier in Gstaad die besten Teams der Welt aufeinander und kämpfen neben dem Gewinn einer Medaille auch um eine der
heißbegehrten Kuhglocken.

Auch die beiden frisch gebackenen Weltmeister Viacheslav Krasilnikov/ Oleg Stoyanovski(RUS) und Weltmeisterinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes(CAN) sind in Gstaad wieder mit dabei und freuen sich auf das Event. Für die Kanadierinnen, die das Turnier im letzten Jahr erstmalig gewinnen konnten, geht es hier zudem auch um die Titelverteidigung.

Wir berichten wie immer live über alle Kanäle. Alle News und Inside-Stories, findet ihr auch hier auf unserer Webseite: www.beach-inside.de.
Folgt uns auf Twitter, Youtube und Instagramm - es lohnt sich!

Sonntag 7 Juli 2019

Nach dem sensationellen Finaleinzug der Deutschen Clemens Wickler und Julius Thole waren nun auch im Finale die Erwartungen gross. Das Finale hielt auch was es versprach auch, wenn der Sieger und damit der Weltmeister am Ende aus Russland kommt.

1

Oleg Stojanowskij und Wjatscheslaw Krasilnikow gewinnen in 3 Sätzen gegen Julius Thole und Clemens Wickler, die sensationell Silber gewinnen. Bronze holen sich die Norweger Anders Mol und Christian Sorum.

Partner

 

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos Ok