News

Die Gruppen der WM in Wien

Wie immer vor den wichtigen Turnieren im Beach-Volleyball findet Wochen vor dem Event die Auslosung der Vorrundengruppen statt. Für die WM in Wien (28.7. bis 6.8.) war dies nun in Porec der Fall.

Wie schon vorher bekannt war, gibt es bei der WM je 12 Gruppen pro Geschlecht, aus denen die jeweils die ersten und zweiten Teams aus einer Gruppe in die K.O.-Runde einziehen. Dazu kommen noch die 8 besten Gruppenndritten.

1

Somit sollten die Gruppen für die meisten Top Teams zu überstehen sein, da wie immer bei einer WM auch viele Teams starten dürfen, die sonst nicht unbedingt bei den Top Turnieren der World Tour starten können, da ihnen die notwendigen Punkte zum Start fehlen. Die Vergangenheit zeigte aber schon öfters, dass sich auch Top Teams immer wieder gegen vermeindlich leichte Gegner schwer tun und somit werden alle Teams bei jedem Spiel konzentriert sein müssen. Überraschungen sind aber sicher auch möglich.

Read more: Die Gruppen der WM in Wien

BVV Masters in Mühldorf

Der Klassiker der bayerischen Beach Tour steht an diesem Wochenende an. Gespielt wird in Mühldorf. Im Rahmen des Altstadtfestes werden die Spiele auf dem Center Court ausgetragen, wodurch viele Zuschauer die Möglichkeit haben, neben den Festaktivitäten auch den Teams beim Spielen zuzuschauen.1

Am Sonntag finden nun die letzten Viertelfinals statt, bevor es and die Medallienrunde geht. Wir freuen uns, dass auch die von uns unterstützten Teams, Auer / Keferloher (Damenrunde) und das Interiemsduo Winter / Bienek (Männerrunde) am Finalsonntag vertreten sind. Wer nicht live vor Ort sien kann, sollte den Livestream des bayerischen Rundfunks schauen. Natürlich versuchen wir euch auch über unsere Kanäle ein paar Impressionen zu liefern.

Read more: BVV Masters in Mühldorf

BVV Masters Livestream und Smart-Beach-Tour Nürnberg

Nachdem am letzten Wochenende auch auf der smart-beach-tour der Sommer voll und ganz angekommen ist und die Teams bei großer Hitze, trotzdem alles zeigten, was sie konnten, gibt es jetzt auch tolle Neuigkeiten für die bayerische Masters Tour. Doch der Reihe nach:

Der Cup in Nürnberg erfreute sich beim Publikum großer Beliebtheit und die Tribühnen waren an beiden Hauptfeldtagen nahezu voll besetzt. Nach dem Tourauftakt in Münster mit vielen internationalen Top Teams, war der Cup zwar etwas schlechter besetzt. Dies war aber meistens nur auf dem Papier erkannbar. Sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern gab es großartige Ballwechsel bei denen kein Punkt so einfach abgegeben wurde.

Vor dem Männerfinale hatten wir die Möglichkeit mit den beiden Teams zu sprechen und ein paar Reaktionen und Einschätzungen über deren jeweiligen Gegner einzuholen. Besonders interessant war das Gespräch mit Jonas Schröder, der ja auf Grund seiner Knieprobleme und seines Studiums in England, lange Zeit aus den Augen der deutschen Beaschszene verschwunden war. Mit seinem Partner Paul Becker holte er hinter dem Team Bergmann / Harms den 2. Platz in Nürnberg. Bei den Frauen gewannen Behrens / Schumacher gegen Tillmann / Schillerwein.

Unser Video mit Spielimpressionen gibt es hier. Fotos in unserer Galerie:

 

Auch für die Regionale Tour gibt es Neueigekiten in Sachen Medienwirksamkeit. Der Bayerische Volleyball Verband verkündete heute eine Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk. Ab sofort wird ein Ein-Kamera-Livestream von allen BVV-Masters Turnieren live über die BR Internetseite gezeigt werden. Ab den Halbfinalspielen, werden diese Spiele auch kommentiert.

Read more: BVV Masters Livestream und Smart-Beach-Tour Nürnberg

Beach WM: Diese Teams sind qualifiziert....

50 Tage vor Eröffnung der Beach-Volleyball Weltmeisterschaft in Wien, hat der Weltverband die qualifizierten Teams bekanntgegeben. Von den insgesamt 48 Teams die pro Geschlecht antreten dürfen haben sich nun die 23 besten Teams im FIVB Ranking (Stichtag heute) direkt qualifiziert.

Darunter sind alle Favoriten aus den USA, Brasilien und natürlich auch die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst. Auf Grund der guten Ergebnisse in der nahen Vergangenheit qualifizierten sich dazu noch die deutschen Teams Laboureur / Sude und Bieneck / Schneider.

1

Zusätzlich zur Qualifikation über die Rangliste wurden auch noch 11 weitere Startplätze über die kontinentale Qualifikation vergeben. Hier haben die deutschen Damen: Grossner / Glenzke und die Herren Böckermann / Flüggen einen Startplatz zur WM zugeteilt bekommen. Somit ist Deutschland wie auch schon in Rio2016 aktuell mit nur einem Männerteam vertreten.

Read more: Beach WM: Diese Teams sind qualifiziert....

Kerri Walsh-Jennings und April Ross trennen sich

Update: Mittlerweile hat April Ross angekündigt, dass sie die Saison nun mit Lauren Fendrick angehen wird. Auf ihrer Facebook Seite fügte Kerri Walsh-Jennings einen Post hinzu, in dem sie betont, dass ihre Zitate im Text der AP, nicht ihrem Wortlaut entsprechen und die Äusserungen wie: "April and I are finished..." nicht so hart gemeint waren und sie allen Respekt der Welt für April hat.

Noch vor eine paar Wochen wurde bestätigt, dass die Bronzegewinnerinnen von Rio2016 und das Top-Team der USA Kerri Walsh-Jennings und April Ross weiter zusammen spielen werden. Eine Trennung stand nach Olympia im Raum, da April Ross zunächst ihre Familienpläne verwirklichen wollte und versuchte Schwanger zu werden. Dies hätte eine Saison Pause bedeutet.

Doch nicht die Schwangerschaft von April Ross führte nun zur überraschenden Trennung des Teams, sondern die Entscheidung von Kerri Walsh-Jennings die nationale Beach-Volleyball Tour (AVP) nicht zu spielen. In den USA gibt es Verträge zwischen den Spielern und der AVP, die garantieren, dass Spieler an einer bestimmten Anzahl von Turnieren der Tour teilnehmen. Daraus resultieren dann auch die Auszahlungen der Preisgelder an die Spieler.

In einer Interview mit der AP erklärte Kerri Walsh-Jennings, dass sie mit der Entwicklung der nationalen Tour nicht zufrieden sei und die den Spielern versprochenden Erweiterungen der Tour in Sachen Anzahl der Events und Preisgeld nicht zu sehen sind. "Es fehle die Vision den Sport wachsen zu lassen, was einem Todesurteil für den Sport bedeute", wird Walsh-Jennings zitiert.

Read more: Kerri Walsh-Jennings und April Ross trennen sich